Noch mehr Abkühlung mit kühlen Getränken!

Pexels / Pixabay

Im Garten und im eigenen Pool rumzutoben ist einfach toll. Noch mehr Spaß macht es, wenn stets für eine kühle Erfrischung gesorgt ist und damit ist nicht das Poolwasser gemeint, sondern kühle Getränke! Das Dumme ist nur – es muß jemand zum Kühlschrank laufen, um die Gäste mit Kaltgetränken zu versorgen. Das macht keinen Spaß, gerade, wenn man nasse Füße hat und Badekleidung trägt.

Da bietet es sich natürlich an, einen Getränkekühlschrank draußen aufzustellen.
Was es dabei zu beachten gilt, erfahren Sie in unserem heutigen Beitrag.

Ein spezieller Outdoor-Kühlschrank – muß das sein?

Wenn Sie sich einen Kühlschrank kaufen wollen, können Sie folgende Optionen in Betracht ziehen

  1. Ein Outdoor Kühlschrank für den Garten
  2. Kühlbox
Kühlschrank für Garten
Alexas_Fotos / Pixabay

Speziell für den Einsatz im Außenbereich werden sogenannte Outdoor-Kühlschränke angeboten. Der große Vorteil liegt auf der Hand, denn diese können auch bei Temperaturen um den Gefrierpunkt betrieben und bei Minusgeraden draußen überwintert werden.

Außenkühlschränke sind allerdings nicht gerade günstig in der Anschaffung. Preislich liegen sie in etwa bei 2000 Euro und mehr. Dafür garantieren sie aber auch Winterbetrieb. Bei der Auswahl stehen viele verschiedene Modelle zur Verfügung, so dass Sie den auswählen können, der am besten zu Ihnen paßt. So verfügen manche Kühlschränke beispielsweise auch über ein praktisches Sichtfenster. So können die Getränke jederzeit im Blick behalten werden.

Eine günstige Alternative – die Kühlbox

Eine Kühlbox hat den Vorteil, dass sie jederzeit ohne Mühe transportiert und an einem anderen Platz aufgestellt werden kann.
Kühlboxen lassen sich grundsätzlich in zwei Kategorien einteilen: passive und elektrische Varianten. Passiv-Kühlboxen sind Ihnen vermutlich bekannt. Sie funktionieren in der Regel mit Hilfe vorgekühlter Kühlakkus.

In elektrischen Kühlboxen wiederum befinden sich meistens Kühlaggregate, was die aktive Variante darstellt. Hier können weitere unterschiedliche Technologien Anwendung finden. So gibt es sogenannte Kompressorkühlboxen, die zwar nicht unbedingt günstig sind, aber eine starke Kühlleistung erbringen. Auch der Stromverbrauch ist bei dieser Ausführung eher gering.

Weniger ist mehr –  Kühltaschen

Kühltaschen eignen sich dann hervorragend, wenn nur ab und zu mal etwas gekühlt transportiert beziehungsweise gelagert werden muss. Auch für den Gebrauch im Garten sind Boxen mit einem widerstandsfähigen Außenmaterial ebenso geeignet, wie die klassische Kühlbox. Zu beachten ist, dass Kühltaschen den Inhalt in der Regel nicht ganz so lange kühl halten können wie es bei größeren Kühlboxen der Fall ist.

Getränkekühlschrank für draußen – Fazit

Egal ob die teure Alternative eines Outdoor Kühlschranks oder die preisgünstigere Variante der guten alten Kühlbox – der Planschspaß erhöht sich ungemein, wenn zwischendurch für eine kühle Erfrischung gesorgt ist.

Letzte Aktualisierung vor 60 min. / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Check Also

Quick Up Pool Friedola

Der Quick Up Pool – Schneller gehts kaum!

Wenn Sie den Ausdruck Quick Up Pool das erste Mal hören, werden Sie ev nicht …

Wordpress SEO Plugin by SEOPressor